Coding Workshops für Kinder

#1

Coding für Kinder

Was:

Wir möchten einmal im Monat Coding Workshops für Kinder anbieten. Da wir (Marcus, Penny, Christine) für programmieren.wdrmaus.de schon Workshops durchgeführt haben , liegt Scratch als Einstieg ins Programmieren erstmal nahe. Auf lange Sicht wollen wir aber auch definitiv mit Hardware hacken.

Wo:

Da wir noch keine Immobilie haben, sind wir zur Zeit auf der Suche nach einem passenden Raum in Kalk. Als erstes werde ich nach Karneval die Stadtteilbücherei und das Bürgerhaus ansprechen. Weitere Ideen gerne zu mir!

Klingt gut! Mitmachen?

Ich würde mich freuen, wenn sich ein paar Menschen finden, die auch Lust haben mit Kindern zu programmieren. Über das was, wie und wann spreche ich gerne Mittwochs im Café Hopla und natürlich hier.

#2

Auf jeden Fall mal bei Carola von den Abenteuerhallen anfragen. Die veranstalten auch Computer-related-Kinderprogramme und haben mehrere Seminarräume

https://ahk.abenteuerhallenkalk.de/kontakt/

Google Cache cyber jugz

Der Digitale Kultur e.V. hat afaik auch einige Rechner die man evtl. benutzen könnte. Erkundige mich mal.

2 Likes
#3

Also ich finde das toll.
Wie am Mittwoch mal angesprochen könnte ich mir vorstellen was mit Hardware zu machen. So was in Richtung seinen eignen IoT Button bauen und programmieren. Müsste dafür noch was Hardware besorgen und mal ein Beispiel Projekt machen. Aber wenn das interessant wäre würde ich mich mal nach Karneval hinsetzen und was basteln.

1 Like
#4

So, Butter bei die Fische :fishing_pole_and_fish: , einen Samstag im Monat in die Stadtteilbibliothek Kalk läuft. Anfang April würden sich die Kalker abstimmen und dann könntet ihr schon bald durchstarten :cocktail: . Als Uhrzeit würde entgegen eurem Wunsch 11:30 bis 13:30 favorisiert. Da der Pförtner samstags nach 14 Uhr immer schon drängelt wäre es einfach gut, wenn ihr einen Puffer hättet.

Ihr könntet wahrscheinlich erst mal in dem kleinen Makerspace/Coding Studio im ersten Stock starten , da seid ihr durch die Scheibe sichtbar :eyes: und habt trotzdem ein bisschen eure Ruhe :business_suit_levitating: .

Sobald ihr wisst, wann ihr starten wollen würdet, könnt ihr gerne Bescheid sagen.

1 Like
#5

Ja, voll prima. Dann planen wir nächste Woche Mittwoch mal ganz konkret, was wir machen wollen. Gibt es eventuell eine Liste der Hardware vor Ort?

#6

Das kommt ein bisschen auf die von euch favorisierte Coding-Umgebung an.

Wir haben BeeBots oder BlueBot, die durch Handanlegen programmiert werden.

Dash Roboter und andere Gadgets, die via Apps programmiert werden.

Oder Blockprogrammierung via PC für Finch Roboter oder Calliope mini. Letzteres wäre natürlich in der Open Roberta Umgebung ein Träumchen!

:robot:

#7

Sehr empfehlen kann ich auch Pico8, wenn es darum geht, jungen Leuten das Coden näher zu bringen (vor allem, wenn es um Games geht). Habe selbst mal einen Schülerpraktikanten in 2 Tagen einen 2D-Shooter programmieren lassen und wir hatten viel Spaß dabei.

Derzeit ist auch auch ein schönes Lehrbuch zu dem Thema in Arbeit:

Hier nochmal auf Deutsch:
http://www.bumblebee-games.com/spiele-selbst-erstellt-mit-pico-8/

2 Likes