Lastenrad

DIe Stadt Koeln geht mit einer neuen Lastenradfoerderung an den Start:

Das ist eine Sache, die ich schon immer haben wollte fuer den Verein. Allein der Biertransport von Suenner, Baumarktfahrt etc pp.

Ich vermute die Finanzen sind aktuell nicht wirklich berauschend, aber wenn es irgendwie moeglich sein sollte, sollten wir gucken, ob wir das hinbekommen.

Was meint ihr?

4 Likes

ich fänds voll gut!

auch wenn das noch keine 20 zeichen sind

find ich mega, der KalkSpace sollte sowas haben.

Shared Spaces sind voll ideale Lastenrad-Kandidaten

Mein Favorit ist das Bullitt und ich würde mich finanziell dran beteiligen, auch wenn ich noch nicht fest zur Community gehöre - aber ich möchte die Verkehrswende in Köln aktiv fördern.

Bzgl. Bullitt hätte ich hier in Köln evtl. auch einen Kontakt bzw. könnte vielleicht mal leihweise eins organisieren…

Mir ist das hier aufgefallen: https://www.cube.eu/2020/e-bikes/urban/urban/cargo-hybrid/cube-cargo-dual-hybrid-2020/

Kostet neu 5200 Euro, d.h. damit kann man die Förderung der Stadt fast vollständig ausreizen.

Das wäre eine nette Maximal-Lösung. Die Firma wurde uns empfohlen:
https://www.christianiabikes.de/modelle/konfigurator/13-30.html

ich bin beim thema lastenrad aktuell völlig ahnungslos und würde gerne vorher testen wollen und nicht im Internet bestellen.

Ums Eck scheint ein Lastenradspezialist zu sein: https://www.colognecargo.bike/

Vielleicht machen die Interessierten einfach mal einen gemeinsamen Ausflug und wir schauen uns verschiedene Varianten an?

Was wir auch beachten müssen: Wo stellen wir das ab? Würden wir das in den Keller stellen? Oder vielleicht links ums Eck bei der Tiefgarage, oder tatsächlich zu den anderen Rädern beim Fahrradparkplatz? Wenn wir es in den Keller stellen wollen, dann müssten wir beispielsweise auf Breite achten und das christiana wäre glaube ich sofort raus.