Workshop: F.u.c.k. Fluchen & Sticken

F.u.c.k. Fluchen & Sticken

Wer: @christine
Fix: ja
Material: Stickzeug (ist besorgt)
Wann: nachmittags 2h
Teilnehmende: max. 10, FrauenNonbinÀrTransInter only
Was:

Fluchen ist wichtig fĂŒr Frustabbau und StressbewĂ€ltigung. Fuck. Fluchen ist oft auch (bewusst) verletzend, krass und manchmal auch schön.

Mit unseren Schimpfwörtern offenbaren wir auch: wer oder was wird abgewertet. Wessen Existenz und Eigenschaften und TĂ€tigkeiten sind die Vorlage fĂŒr unseren kollektiven Schimpfwort-Fundus? Warum ist „fuck“ eine okaye Beleidigung und „fuck you“ vielleicht nicht? Wer darf das Wort „Schlampe“ benutzen?

Wir schauen uns zusammen Beleidigungen und deren Ursprung an. Und dann suchen wir diskriminierungsfreie Alternativen.

Und damit wir wĂ€hrenddessen was mit den HĂ€nden zu tun haben, gibt es eine kleine EinfĂŒhrung ins Schimpfwörter Sticken. Wir „reclaimen“ damit nicht nur die FlĂŒche, sondern auch die Handarbeit.

Liebe Christine,
hat das schon stattgefunden? Ich bin großer Fan und wĂ€re dabei bei einem solchen Workshop =)

Hi Vici! Der Workshop findet im Rahmen vom Remote Congress irgendwann zwischen dem 27.12. und 30.12. statt :slight_smile: WĂŒrde mich sehr freuen, wenn du dabei bist!

1 Like