Coronaregelungen

Infektionsschutzkonzept KalkSpace

Stand: 8. November 2021

Allgemein

Es gelten folgende Vorraussetzungen fĂŒr alle RĂ€ume des KalkSpace:

  • „2G“-Nachweise (geimpft oder genesen, falls Impfung möglich)

  • plus Selbsttest oder offizieller Test fĂŒr geimpfte oder genesene Personen

Coworking

  • Der Impfstatus aller Mitglieder, die am Coworking teilnehmen, wird durch den Vorstand mit CovPassCheck kontrolliert und intern festgehalten.

  • Ein tagesaktueller Schnelltest ist erforderlich. Im KalkSpace stehen Selbsttests bereit. (Wir freuen uns ĂŒber eine Beteiligung an den Unkosten. Wer kann, wirft 2 Euro fĂŒr den Test in die Kaffeekasse.)

  • Es dĂŒrfen sich 6 Personen gleichzeitig im Space (oben) aufhalten. Gerne auch vorab zu Hause oder an einer Teststelle testen lassen. Bis das Ergebnis vorliegt, bitte Maske tragen und draußen auf das Ergebnis warten.

  • Tragt euch auf jeden Fall VORAB hier ein:
    https://discuss.kalk.space/t/plenumsbeschluss-coworken-im-kalkspace/218

  • Bitte regelmĂ€ĂŸig lĂŒften!

  • Und immer ans HĂ€ndewaschen denken


  • Im Fall eines positiven Testergebnisses bei einer Person, deren Aufenthalt im KalkSpace in den vom Gesundheitsamt vorgegebenen Zeitraum fĂ€llt, informiert die Person den Vorstand, der sich um die Information der betreffenden anderen Personen kĂŒmmert.

DeepSpace allgemein

  • Der DeepSpace kann von Personen alleine genutzt werden.

  • Nach der Benutzung wird gelĂŒftet.

  • Die Nutzung darĂŒber hinaus wird bei einer konkreten Anfrage im Plenum diskutiert. Dazu braucht es ein Infektionsschutzkonzept.

Veranstaltungen (alle RĂ€ume)

  • Der Impfstatus ist durch die Veranstalter*innen zu kontrollieren. Wir empfehlen die CovPassCheck App.

  • Ein tagesaktueller Schnelltest ist erforderlich. Im KalkSpace stehen Selbsttests bereit. Wir bitten um Kosten-Erstattung von 2€ pro Test oder eigene Anschaffung von Tests.

  • Es sollte eine Kontaktverfolgungsmethode angewendet werden.

  • Die Personenzahl der Veranstaltung soll begrenzt sein und wird durchs Plenum geprĂŒft.

3 Likes

Ich hab ja keine Ahnung was da so rein muss, aber liest sich doch erstmal brauchbar.
diff:

  • Waschbecken ist bei uns ja eher links als rechts
  • zettel -> app

Da es nun schleichend wieder kĂ€lter wird, wĂŒrde ich gern mal ein paar Ideen in den Space werfen, wie wir es ohne Spacedown durch den Winter schaffen könnten, soweit das allgemeine externe Infektionsgeschehen nicht Überhand nimmt:

  1. Sobald dauerhaftes LĂŒften nicht mehr möglich ist, könnte man zum regelmĂ€ĂŸigen StoßlĂŒften ĂŒbergehen. Hierzu wĂŒrde ich direkt vorschlagen, es mit einem Timer zu lösen, der z.B. einmal pro Std klingelt und dann wird z.B. 5 min gelĂŒftet. Zu diesem Thema wird gerade viel geforscht, nachdem was ich bislang gehört habe, bringt das sehr schnell sehr viel was Aerosole angeht. Wir sollten den aktuellen Forschungsstand verfolgen was Zeit und LĂ€nge des LĂŒftens angeht. Zur Orientierung könnten wir Richtlinien fĂŒr Schulen beachten.
    Ein Timer könnte z.B. auf dem GetrÀnke-Tablet laufen (falls es das gibt).
    Evtl. könnten wir auch ein MessgerĂ€t fĂŒr CO2-Konzentration installieren („CO2-Ampel“, wobei die Forschung in dem Punkt noch recht widersprĂŒchlich ist.

  2. BezĂŒglich Abstandsregeln könnten wir SitzplĂ€tze markieren (und ausmessen), um SicherheitsabstĂ€nde besser garantieren zu können.

  3. Vielleicht sollten Masken getragen werden, sobald man im Space herumlĂ€uft. Auf die Weise halte ich auch z.B. 3 Leute im großen Raum + 2 Leute im KĂŒchenraum fĂŒr denkbar.

  4. Deepspace: Wie gut lĂ€sst sich mit dem neuen Fenster lĂŒften? Hilft ein Ventilator? Eventuell kann man auch dort 2 Personen zulassen.

  5. Jetzt die Kleinideen:

  • ein großer MĂŒlleimer ohne Deckel im Bad (am Waschbecken)
  • ein großer Seifenspender
  • Desinfektion auf der Toilette mit Hinweis, die Brille nach Benutzung zu desinfizieren
    -> Ich denke, die Do-Ocracy lÀsst zu, dass ich Punkt #5 einfach umsetze?

Antworten bitte mit Nummerierung.

2 Likes

1 und 2 find ich voll gut, bei 3 bin ich unentschlossen.
bei 4 fehlen mir möglichkeiten zur einschÀtzung und diskussionen zu aufwand-nutzen-abwÀgung
zu 5: gerne machen. ich weiß gerade nicht, wie war das mit warmem wasser? gibt es das? oder ist das nur in der kĂŒche ein problem?

Seifenspender (5) bringe ich am Mittwoch mit, bei (3) sehe ich den Schwerpunkt bei der Masken-Idee, weniger bei der Anzahl. Ob es warmes Wasser gibt kann ich auch Mittwoch gucken (hilft das besser gegen Viren?). Ich glaube das dauert nur ewig bis warmes Wasser kommt. Auf jeden Fall lĂ€sst die Wassermenge im Bad zu wĂŒnschen ĂŒbrig, vielleicht ist der Hahn einfach verkalkt - ich checke das.

danke :slight_smile:
auf vielen hÀndewasch-anleitungen steht, dass hÀnde mit warmem wasser gewaschen werden sollen, daher bin ich davon ausgegangen, dass das nen unterschied macht. aber keine ahnung.

Je mehr Wasser aus dem Hahn kommt, desto frĂŒher kommt wahrscheinlich auch warmes Wasser, vielleicht ist das ein Ansatz.
Woher haben wir eigentlich die PapierhandtĂŒcher? Im Bauhaus gibt es diese grĂŒnen Recycling-TĂŒcher, die sind aber ĂŒbertrieben teuer außer man kauft eine Risen-Kiste, die nur mit einem Lastenrad (!) transportiert werden kann.

ich wĂŒrde gerne ein Infektionsschutzkonzept abstimmen und dann auch aushĂ€ngen. Hier mal ein erster Entwurf, da sind auch ein paar Sachen drin, die wir noch abstimmen bzw. umsetzen mĂŒssten:

Infektionsschutzkonzept KalkSpace

Coworking

  • Nach aktuellem Plenumsbeschluss dĂŒrfen sich 2 Infektionsgemeinschaften und maximal 4 Personen gleichzeitig im Space (oben) aufhalten, jede Infektionsgemeinschaft in einem Raum.

  • Tragt euch auf jeden Fall VORAB hier ein: https://discuss.kalk.space/t/plenumsbeschluss-coworken-im-kalkspace/218.

  • Bitte tragt euch auch ein, wenn ihr lĂ€nger als 10 min dort seid, auch wenn ihr nur „kurz vorbeigeschaut“ habt, damit wir euch informieren können, sollte eine Person positiv getestet werden, die zeitgleich da war.

  • Nutzt bitte die kostenlosen BĂŒrgertests regelmĂ€ssig.

  • Coworking ist derzeit nur fĂŒr Vereinsmitglieder möglich.

  • Sollten sich Nicht-Vereinsmitglieder im Space aufhalten, schreiben sie Namen und Mailadresse oder Telefonnummer auf einen Zettel, der in einen Umschlag gesteckt wird. Der Umschlag wird verschlossen, mit Datum versehen und im Schrank unter dem Bildschirm aufbewahrt. Der Umschlag wird nur im Fall einer infizierten Person, die an diesem Tag im Space war, geöffnet, um ĂŒber die Infektion zu informieren. Nach zwei Wochen wird der ungeöffnete Umschlag vernichtet.

  • Es gibt 4 markierte ArbeitsplĂ€tze, die einen Abstand von mindestens 1,5 m aufweisen. Bitte benutzt ausschließlich diese ArbeitsplĂ€tze.

  • Bitte tragt eine Maske im Space, außer ihr seid alleine oder nur mit eurer Infektionsgemeinschaft da.

  • Wenn die Fenster nicht dauerhaft geöffnet sein können, wird ein Timer gestellt, der 1x/ Stunde ans LĂŒften erinnert.

  • Im Bad und in der KĂŒche findet sich Desinfektionsmittel, bitte benutzt es regelmĂ€ĂŸig und desinfiziert mindestens 1x/ Tag die TĂŒrklinken.

  • Und immer ans HĂ€ndewaschen denken


  • Im Fall eines positiven Testergebnisses bei einer Person, deren Aufenthalt im KalkSpace in den vom Gesundheitsamt vorgegebenen Zeitraum fĂ€llt, informiert die Person den Vorstand, der sich um die Information der betreffenden anderen Personen kĂŒmmert.

DeepSpace

  • Der DeepSpace kann von Personen alleine genutzt werden.
  • Nach der Benutzung wird gelĂŒftet.
  • Die Nutzung darĂŒber hinaus wird bei einer konkreten Anfrage im Plenum diskutiert. Dazu braucht es ein Infektionsschutzkonzept.

Wir haben heute beim Plenum das Konzept angepasst.

Es gibt folgende Änderungen:

  • Impfung oder Genesung erforderlich (soweit Impfen möglich ist)

  • Die Kontrolle des Impfstatus erfolgt durch den Vorstand (fĂŒrs Coworking) und durch Veranstalter*innen (fĂŒr Veranstaltungen)

  • Tagesaktueller Schnelltest erforderlich.

  • Veranstaltungen: folgende Fragen im Plenum beantworten:
    wieviele Teilnehmende?
    Kontaktverfolgung?